Silbermünzen verkaufen – Wertermittlung für Silbermünzen

Dass Münzen ein beliebtes Sammelgebiet sind und zudem vielfach auch als Wertanlagen zum Einsatz kommen, steht außer Frage. Es handelt sich somit nicht nur um ein alltägliches Zahlungsmittel. Insbesondere dann, wenn der Silbergehalt bei über 50 Prozent liegt, handelt es sich um eine wertvolle Silbermünze, die man auf keinen Fall einfach so ausgeben sollte. Stattdessen kann man Silbermünzen sammeln und gegebenenfalls verkaufen, wenn man sich von den Münzen trennen und die Haushaltskasse aufbessern möchte.

Unabhängig davon, warum man seine Silbermünzen verkaufen möchte, sollte man der Wertermittlung ausreichend Aufmerksamkeit schenken und sich eingehend damit befassen, um beim Verkauf der Silbermünzen den besten Preis zu erzielen. Dass es dabei einiges zu beachten gilt, steht außer Frage. Im Folgenden erfahren Interessierte Wissenswertes rund um den Verkauf von Silbermünzen sowie eine realistische Bewertung.

Typische Fehler beim Verkauf von Silbermünzen

Noch bevor es darum geht, die zu verkaufenden Silbermünzen zu bewerten, sollte man die etwaigen Fehler, die beim Verkauf immer wieder gemacht werden, kennen, denn nur so kann man sie zuverlässig vermeiden und beste Ergebnisse erzielen. Insbesondere Laien wissen oftmals gar nicht, was sie falsch machen und verlieren unwissentlich viel Geld.

Um dies zu vermeiden, sollte man auf eine unsachgemäße Reinigung und Lagerung unbedingt verzichten. Zudem sollte man auf eigene Faust ergründen, wie die betreffenden Silbermünzen gegenwärtig gehandelt werden. Der aktuelle Silberpreis gibt nur bedingt Auskunft über den tatsächlichen Wert der Silbermünzen.

Diese Dinge sollten Sie unbedingt vermeiden:

  • Unsachgemäße Reinigung der Silbermünzen mit scharfen Mitteln.
  • Blindes Vertrauen in die Aussagen eines einzelnen Händlers bezüglich des Wertes.
  • Extreme Politur der Silbermünzen und somit Entfernung der Patina.
  • Verzicht auf eigene Recherchen zur Wertermittlung.

So erkennen Sie wertvolle Silbermünzen

Silbermünzen können im Allgemeinen durchaus einen gewissen Wert haben, obgleich der Silberpreis unter dem Goldpreis liegt. Nichtsdestotrotz taugen Silbermünzen durchaus als Geldanlagen. Wenn es dann eines Tages darum geht, die Silbermünzen zu verkaufen, stellt sich unweigerlich die Frage, wie man besonders wertvolle Silbermünzen zuverlässig erkennt. Für den Laien ist es oftmals nicht auszumachen, ob er eine Standard-Silbermünze oder einen wahren Schatz in seinen Händen hält. Diese Unkenntnis kann man allerdings beenden, indem man sich mit den Grundlagen der Wertermittlung für Silbermünzen befasst.

Unter Berücksichtigung des aktuellen Silberpreises sind der Feingehalt sowie das Gewicht der Münzen wichtige Aspekte der Wertermittlung. Darüber hinaus spielt auch der Zustand der einzelnen Münzen eine wesentliche Rolle. Mitunter handelt es sich zudem um eine echte Rarität, die von Sammlern gesucht wird. Es bedarf somit einer umfassenden Recherche, um die Highlights der Sammlung an Silbermünzen zuverlässig identifizieren zu können.

Darauf kommt es bei der Wertermittlung für Silbermünzen an

  • Seltenheit
  • Silberpreis
  • Feingehalt
  • Gewicht
  • Herkunft
  • Alter
  • Zustand

Wertsteigerung einer Silbermünze für den Verkauf

Anhand der allgemeinen Kriterien lässt sich der Wert von Silbermünzen beziffern, so dass es daran eigentlich nichts zu rütteln gibt. Allerdings kann man durchaus dazu beitragen, dass man etwas höhere Preise beim Verkauf erzielt. Dazu muss man die Silbermünzen in einen möglichst guten Zustand versetzen und ansprechend präsentieren. Zudem darf man nicht die Geduld verlieren und muss verhandlungsbereit sein.

Außerdem kann ein aktuell niedriger Silberpreis dafür sorgen, dass es sinnvoller ist, den Verkauf zu verschieben und wieder steigende Preise abzuwarten. Darüber hinaus sollte man verschiedene Interessenten an der Hand haben und unterschiedliche Wege ausprobieren, um die Silbermünzen zu verkaufen.

Tipps für die Wertsteigerung von Silbermünzen

  • Bewahren Sie die Silbermünzen in Schutzhüllen auf.
  • Reinigen Sie die Silbermünzen in speziellen Münzreinigungsbädern, Ultraschallreinigern oder Vibrationsreinigern.
  • Sortieren Sie Ihre Silbermünzen historisch oder anderweitig thematisch.
  • Informieren Sie sich über den aktuellen Silberpreis und die jüngsten Kursentwicklungen.
  • Hören Sie sich unter Sammlern über besonders gefragte Silbermünzen um.
  • Wägen Sie ab, ob Sie alle Münzen komplett oder auch einzelne, besonders wertvolle Silbermünzen separat verkaufen wollen.

Den Wert von Silbermünzen selbst bestimmen – So geht’s

Wer sich dazu entschließt, seine Silbermünzen zu verkaufen, sollte wissen, worauf es bei der Bewertung ankommt. Dieses theoretische Wissen muss dann nur noch in der Praxis eingesetzt werden, was sich vielfach als große Herausforderung erweist. Nun kann man natürlich einfach den nächstbesten Münzhändler aufsuchen oder den aktuellen Silberpreis heranziehen.

Stattdessen sollte man unter anderem auf Münzbörsen sowie im Internet recherchieren, um sich einen Eindruck von den möglichen Preisen zu verschaffen. Außerdem lohnt es sich, den einen oder anderen Experten zu konsultieren, denn nur so erhält man eine professionelle Einschätzung. Grundsätzlich sollte man aber auch selbst ein Gefühl für die Wertermittlung für Silbermünzen entwickeln.

Silberstempel – Das sagt er aus

Wenn es um den Wert von Edelmetallen geht, darf man nicht nur an Gold denken, sondern sollte auch das Edelmetall Silber im Blick haben. Im Vergleich zu Gold ist der Wert zwar geringer, Silber darf aber dennoch nicht unterschätzt werden.

Als Laie kann man allerdings oftmals kaum nachvollziehen, wie wertvoll Silberbesteck, Silberschmuck oder auch Silbermünzen sind. Hier hilft der sogenannte Silberstempel weiter, der auch als Stempelprägung, Silberpunze oder Silbermarke bezeichnet wird.

Die verschiedenen Silberstempel

Der Silberstempel stellt auf den ersten Blick klar, welchen Silberanteil das betreffende Stück aufweist. Das allein ist zwar ausschlaggebend für den Materialwert, doch der Wert von beispielsweise Silberbesteck bemisst sich an noch weiteren Faktoren.

So kommt es auch auf den Hersteller sowie die Entstehungszeit an. Dass verschiedene Silberstempel existieren, die durchaus auch nebeneinander auf dem Silberstück angebracht sein können, trägt diesem Umstand Rechnung.

Dementsprechend gibt es für die folgenden Informationen verschiedene Silberstempel:

  • Feingehalt
  • Hersteller
  • Stadtmarke
  • Jahresbuchstabe
  • Kontrollstempel
  • Steuerstempel
  • Auftrags- und Modellnummer

Anhand der unscheinbaren Punze kann man also vieles über Silberstücke erfahren und sich anhand dessen einen besseren Eindruck von dem Wert des Silbers verschaffen.

Wo findet man Experten für die Bewertung von Silbermünzen?

Auf der Suche nach Experten für die Bewertung von Silbermünzen wird man beispielsweise bei Juwelieren, in Münzhandlungen, Auktionshäusern, Scheideanstalten und bei versierten Sammlern fündig.

Zudem gibt es professionelle Ankäufer, die zumindest darüber Auskunft geben können, zu welchem Preis sie die Silbermünzen kaufen würden.

Wer interessiert sich für Silbermünzen?

Professionelle Ankäufer, Scheideanstalten, Juweliere und Sammler sind die zentralen Abnehmer, wenn es um Silbermünzen geht. Menschen, die ihre Münzen verkaufen wollen, sollten dies im Hinterkopf haben und versuchen, mit möglichst vielen Interessenten in Kontakt zu treten.

So ergeben sich vor allem die folgenden Anlaufstellen:

  • Juweliere
  • Ankäufer
  • Münzbörsen
  • Münzhandlungen
  • Sammlermessen
  • Online-Kleinanzeigenportale
  • Ankauf-Portale im Internet

Es gibt folglich verschiedene Wege, Silbermünzen an den Mann zu bringen. Man muss dabei vor allem offen und engagiert sein sowie Geduld haben, denn sowohl die Suche nach Interessenten als auch die Preisverhandlungen können durchaus dauern.

Silbermünzen-Verkauf über Online-Auktionen

Das Internet ist ein absoluter Hot-Spot für Sammler, die sich hier austauschen können und zudem auch fleißig einkaufen können. Für alle, denen es um keinen Silbermünzen-Ankauf, sondern um einen Verkauf ihrer Silbermünzen-Sammlung geht, bieten sich zuweilen Online-Auktionen an. Mit wenigen Klicks kann man die Auktion starten und muss dann bloß noch die eingehenden Gebote bis zum Ablauf der Versteigerung abwarten. Nach dem Geldeingang werden die Silbermünzen dann einfach an den Höchstbietenden versendet, sofern dieser keine persönliche Abholung vornimmt.

Die einfache Handhabung, die enorme Reichweite und der Umstand, dass sich die Interessenten gegenseitig überbieten, sind Vorteile einer Online-Auktion. Dabei sollte man jedoch beachten, dass viele Menschen in einer Online-Auktion eine Schnäppchenjagd sehen. Ob für die Silbermünzen tatsächlich ein angemessener Preis erzielt wird, steht somit mitunter in den Sternen. Als Verkäufer muss man sich dessen bewusst sein und unbedingt ein angemessenes Startgebot aufrufen, denn ansonsten läuft man Gefahr, die Silbermünzen-Sammlung weit unter Wert abgeben zu müssen.

Silbermünzen auf eigene Faust verkaufen

Wer seine Silbermünzen-Sammlung auflösen und gewinnbringend verkaufen möchte, muss natürlich nicht zwingend eine Online-Auktion ins Leben rufen, sondern kann vor Ort auch den einen oder anderen Ankauf aufsuchen.

Für begehrte Sammelobjekte finden sich stets geeignete Händler, die Einzelstücke oder ganze Sets ankaufen. Da diese aber natürlich ein gutes Geschäft machen möchten, zahlen sie kaum den Preis, den Sammler zahlen würden. Aus diesem Grund ist man zuweilen versucht, den Silbermünzen-Verkauf auf eigene Faust anzugehen. Im Idealfall findet man passionierte Sammler, die einem die Silbermünzen direkt abkaufen und dabei den höheren Sammlerwert zahlen.

Online lassen sich entsprechende Kontakte über soziale Netzwerke, Foren oder auch Kleinanzeigenportale knüpfen. Offline sind vielleicht Vereine und Anzeigenblätter lohnende Stellen für Verkaufsanzeigen. Je nach Sammelobjekt kann es eine Herausforderung sein, geeignete Interessenten zu finden, weshalb man alle Kanäle nutzen sollte.

Online sollte man nach Käufern Ausschau halten und zugleich den Handel mit Silbermünzen genau beobachten. So kann ein Verkauf in Eigenregie durchaus gelingen und mitunter ansehnliche Preise erzielen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.6/53 ratings