DVDs verkaufen – Wertermittlung für DVD-Sammlungen

Noch vor einigen Jahren waren DVDs das Medium für Filme und Serien, doch mittlerweile kam nicht nur die Blu-ray-Disc, sondern auch der ungebrochene Boom des Streamings. Die Verkaufszahlen auf dem DVD-Markt sind daher regelrecht eingebrochen, obgleich viele Menschen noch nach wie vor an der DVD festhalten.

Wer eine umfangreiche DVD-Sammlung sein Eigen nennt und damit mitunter ganze Regale beziehungsweise Vitrinen füllt, kann sich daran erfreuen und gewissermaßen in Nostalgie schwelgen. Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, die alte DVD-Sammlung zu verkaufen und so zu Geld zu machen. Mitunter finden sich unter den DVDs sogar ein paar wahre Schätzchen, die sich als besonders wertvoll erweisen. Es lohnt sich also, sich eingehend mit dem Verkauf von DVDs zu befassen, um typische Fehler zu vermeiden und das Maximum herauszuholen.

All diejenigen, die nicht bloß in Erinnerungen schwelgen möchten, sondern durchaus auch in der Gegenwart angekommen sind und beispielsweise um die Vorzüge von Blu-ray-Discs oder des Streamings wissen, kommen vielleicht auf den Gedanken, ihre DVDs zu verkaufen. Die Wertermittlung für DVD-Sammlungen kann allerdings zu einer echten Herausforderung werden. Insbesondere wenn es darum geht, einen angemessenen Preis zu erzielen, muss man einiges beachten und wissen.

Typische Fehler beim Verkauf von DVD-Sammlungen

Steht der Verkauf alter DVDs im Raum, sollte man einige typische Fehler tunlichst vermeiden, weil man ansonsten eine teils deutliche Wertminderung zu verantworten hat. In erster Linie geht es darum, die vorhandene DVD-Sammlung ganz genau unter die Lupe zu nehmen, um etwaige Schätze identifizieren zu können. Zudem ist es wichtig, für einen bestmöglichen Zustand der DVD-Sammlung zu sorgen.

Dies erreicht man vor allem, indem man die DVDs in ihrer Originalverpackung belässt und nicht mit bloßen Händen anfasst. Auch eine unsachgemäße Reinigung der DVDs kann möglicherweise großen Schaden verursachen und ist daher ein absolutes No-Go. Stattdessen sollte man vorsichtig mit den DVDs umgehen. Gleichzeitig ist es wichtig, die Funktionalität zu überprüfen, bevor man in Verkaufsverhandlungen geht.

Diese Dinge sollten Sie unbedingt vermeiden:

  • Herausnehmen der DVDs aus ihren Hüllen
  • DVDs mit bloßen Händen anfassen
  • unsachgemäße Reinigung der DVDs
  • Entfernen des Booklets

So erkennen Sie wertvolle DVDs

DVDs waren und sind gewissermaßen Massenware, was hinsichtlich ihres Wertes kein allzu gutes Zeichen ist. Zudem findet mittlerweile in immer mehr Haushalten ein Umdenken statt, weshalb man seine DVDs bestmöglich in naher Zukunft verkaufen sollte. Gleichzeitig sollte man aber auch nichts überstürzen und sich der Herausforderung stellen, die wahren Schätze der eigenen DVD-Sammlung zu identifizieren. Nur so kann man wertvolle DVDs erkennen und einen angemessenen Preis erzielen.

Eine wertvolle DVD muss vor allem gut erhalten und selten sein. Zudem ist es wichtig, dass die Originalverpackung vorhanden und intakt ist. Nur unter diesen Voraussetzungen kann man den bestmöglichen Preis beim DVD-Verkauf erzielen.

Darauf kommt es bei der Wertermittlung für DVDs an

  • Alter
  • Zustand
  • Seltenheit
  • Interpret
  • Funktionalität
  • Originalverpackung

Wertsteigerung einer DVD für den Verkauf

Am Alter sowie der Seltenheit alter DVDs kann man eigentlich nichts machen, so dass der Eindruck entstehen könnte, man habe keine Handhabe hinsichtlich einer etwaigen Wertsteigerung. Dem ist aber nicht so, denn indem man die DVDs pflegt und schonend reinigt, kann man den Zustand durchaus optimieren.

Eine angemessene Aufbewahrung in der Originalverpackung ist hier ideal. Darüber hinaus muss man sich die Frage stellen, ob man alle DVDs im Konvolut veräußern oder die Titel einzeln verkaufen will. Beide Varianten können von Vorteil sein, weshalb man genau abwägen muss. Werden alle DVDs komplett verkauft, wird man vielfach auch die eigentlich für Sammler uninteressante Massenware los und erzielt einen akzeptablen Preis pro DVD.

Umfasst die DVD-Sammlung aber auch einige Raritäten mit hohem Sammlerwert, kann es sich lohnen, diese zu separieren. Für die betreffenden DVD-Schätze kann man im Einzelverkauf lukrative Preise veranschlagen und dadurch den Gewinn auf dem DVD-Verkauf maximieren.

Tipps für die Wertsteigerung von DVD-Sammlungen

  • Bewahren Sie die DVDs in der Originalverpackung auf.
  • Reinigen Sie die DVDs schonend mit geeigneten Mitteln.
  • Überprüfen Sie die Funktionalität der DVDs.
  • Wägen Sie ab, ob ein Einzelverkauf oder ein Komplettverkauf die bessere Lösung ist.
  • Haben Sie Geduld, falls die DVD-Preise gegenwärtig im Keller sind.

Den Wert alter DVDs selbst bestimmen – So geht’s

DVDs erscheinen in Zeiten von Blu-ray und Streaming zwar veraltet, sind aber im eigentlichen Sinne noch gar nicht besonders alt. Dies ist eine echte Erschwernis im Zuge des Verkaufs, um die man wissen muss. Gleichzeitig darf man es allerdings auch nicht versäumen, die Schätze der Sammlung zu erkennen. Zu diesem Zweck bedarf es einer umfassenden Recherche, die zwar mühsam erscheinen kann, aber die Basis für eine zufriedenstellende Wertermittlung schafft.

Hier sind vor allem die folgenden Recherchequellen zu nennen:

  • Online-Kleinanzeigenportale
  • Flohmärkte und DVD-Börsen
  • Online-Auktionen
  • Händler

Auf diese Art und Weise kann man zumindest ansatzweise in Erfahrung bringen, ob es sich bei der DVD-Sammlung mehrheitlich um Massenware handelt. Idealerweise ist dies nicht der Fall, da sich unter den DVDs auch einige seltene Sammlerstücke befinden. Indem man etwas Rechercheaufwand betreibt und sich umfassend informiert, ist man diesbezüglich im Bilde und kann gestärkt in die Verkaufsverhandlungen gehen.

Diese gestalten sich aber dennoch schwierig genug, denn Ankäufer wollen naturgemäß den Preis drücken und möglichst wenig ausgeben. Ein gewisses Verhandlungsgeschick ist somit eine wichtige Voraussetzung für den erfolgreichen Verkauf von DVDs.

Wo findet man Experten für die Bewertung von DVDs?

Menschen, die sich von ihrer teils über Jahre aufgebauten DVD-Sammlung trennen möchten, tun dies keineswegs leichtfertig und müssen sich zum Teil durchaus überwinden. Dass wenigstens ein möglichst hoher Preis erzielt werden soll, liegt somit auf der Hand. Durch eine engagierte Recherche können auch Laien in Erfahrung bringen, was ihre DVDs wert sind. Eine professionelle Wertermittlung kann allerdings nur bei echten Experten stattfinden und erfordert eine entsprechende Expertise.

Kompetente Ansprechpartner findet man in einschlägigen Ankaufgeschäften sowie in Auktionshäusern. Indem man mehrere Meinungen einholt und vielleicht auch die Rechner der Ankauf-Portale im Internet nutzt, kann man sich einen guten Eindruck verschaffen und entwickelt ein Gefühl für den Wert der DVD-Sammlung.

Wer interessiert sich für alte DVD-Sammlungen?

DVDs sind gewissermaßen out und werden daher zunehmend verkauft, was wiederum für ein großes Angebot und dementsprechend niedrige Preise sorgt. Aus diesem Grund sollte man den richtigen Zeitpunkt für den DVD-Verkauf abpassen. Außerdem ist es wichtig, zu wissen, wer überhaupt Interesse an alten DVDs haben könnte. Da es sich um ein vergleichsweise junges Medium handelt, entwickelt sich das Sammelgebiet erst allmählich.

Nichtsdestotrotz gibt es einige DVD-Sammler. Außerdem wird in entsprechenden Geschäften sowie über das Internet vielfach Handel mit gebrauchten DVDs betrieben. Wer noch auf DVDs setzt, alte Titel bevorzugt oder darin eine spannende Anlage sieht, kauft mitunter noch DVDs. Schnäppchenjäger, Sammler und Händler sind folglich gleichermaßen geeignete Käufer für alte DVDs.

DVD-Verkauf über Online-Auktionen

Das Internet ist ein absoluter Hot-Spot für Sammler, die sich hier austauschen können und zudem auch fleißig einkaufen können. Für alle, denen es um keinen DVD-Ankauf, sondern um einen Verkauf ihrer DVD-Sammlung geht, bieten sich zuweilen Online-Auktionen an. Mit wenigen Klicks kann man die Auktion starten und muss dann bloß noch die eingehenden Gebote bis zum Ablauf der Versteigerung abwarten. Nach dem Geldeingang werden die DVDs dann einfach an den Höchstbietenden versendet, sofern dieser keine persönliche Abholung vornimmt.

Die einfache Handhabung, die enorme Reichweite und der Umstand, dass sich die Interessenten gegenseitig überbieten, sind Vorteile einer Online-Auktion. Dabei sollte man jedoch beachten, dass viele Menschen in einer Online-Auktion eine Schnäppchenjagd sehen. Ob für die DVDs tatsächlich ein angemessener Preis erzielt wird, steht somit mitunter in den Sternen. Als Verkäufer muss man sich dessen bewusst sein und unbedingt ein angemessenes Startgebot aufrufen, denn ansonsten läuft man Gefahr, die DVD-Sammlung weit unter Wert abgeben zu müssen.

DVDs auf eigene Faust verkaufen

Wer seine DVD-Sammlung auflösen und gewinnbringend verkaufen möchte, muss natürlich nicht zwingend eine Online-Auktion ins Leben rufen, sondern kann vor Ort auch den einen oder anderen Ankauf aufsuchen.

Für begehrte Sammelobjekte finden sich stets geeignete Händler, die Einzelstücke oder ganze Sets ankaufen. Da diese aber natürlich ein gutes Geschäft machen möchten, zahlen sie kaum den Preis, den Sammler zahlen würden. Aus diesem Grund ist man zuweilen versucht, den DVD-Verkauf auf eigene Faust anzugehen. Im Idealfall findet man passionierte Sammler, die einem die DVDs direkt abkaufen und dabei den höheren Sammlerwert zahlen.

Online lassen sich entsprechende Kontakte über soziale Netzwerke, Foren oder auch Kleinanzeigenportale knüpfen. Offline sind vielleicht Vereine und Anzeigenblätter lohnende Stellen für Verkaufsanzeigen. Je nach Sammelobjekt kann es eine Herausforderung sein, geeignete Interessenten zu finden, weshalb man alle Kanäle nutzen sollte.

Online sollte man nach Käufern Ausschau halten und zugleich den Handel mit DVDs genau beobachten. So kann ein Verkauf in Eigenregie durchaus gelingen und mitunter ansehnliche Preise erzielen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/53 ratings